Datenschutz

Wir nehmen die Belange des Datenschutzes ernst und möchten sicherstellen, dass Ihre Privatsphäre bei der Nutzung unserer Website (www.elisabethinum.de) geschützt wird. Wir haben daher Hinweise zur Datenverarbeitung erstellt, in denen wir unseren Umgang mit Ihren Daten erläutern.

Datenschutz innerhalb der Elisabethinum MVZ GmbH

Wir nehmen die Belange des Datenschutzes sehr ernst und möchten Sie daher, als Nutzer dieser Website, nachfolgend über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Website informieren. Die Elisabethinum MVZ GmbH unterliegt der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Zugriffsdaten

Sie können unsere Webseiten grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt.
Bei jedem Zugriff auf unsere Homepage und jedem Abruf einer auf der Homepage hinterlegten Datei werden folgende Daten protokolliert:

  • IP-Adresse des Besuchers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Aufgerufene URL / Website
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt, soweit vom Client übermittelt (Referrer URL)
  • übertragene Datenmenge
  • Verwendeter Browser und Version (soweit vom Client übermittelt)

Die Server-Logfiles werden für maximal 60 Tage gespeichert und anschließend gelöscht. Die Speicherung der Daten erfolgt aus Sicherheitsgründen, um z. B. Missbrauchsfälle aufklären zu können. Müssen Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden, sind sie solange von der Löschung ausgenommen bis der Vorfall endgültig geklärt ist.

Daten, die beim Zugriff auf das Internetangebot protokolliert worden sind, werden an Dritte nur übermittelt, soweit die Weitergabe im Falle von Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- und Strafverfolgung erforderlich ist. Eine Weitergabe zu anderen nichtkommerziellen oder zu kommerziellen Zwecken erfolgt nicht.

 

Umfang der Verarbeitung personenbezogene Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Weitergehende personenbezogene und geschäftliche Daten (z. B. Name, Anschrift, Telefonnummer) werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage machen. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Sollte die Nutzung einzelner Angebote und Dienste, die Sie innerhalb des Internetangebots finden, die Eingabe personenbezogener Daten erfordern (z. B. die Anmeldung zu einer Veranstaltung), erheben und verwenden wir diese Daten nur zu dem Zweck, für den Sie uns die Daten überlassen haben. Sofern Sie keine Kontaktaufnahme mehr wünschen, können Sie jederzeit einer weiteren Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft widersprechen.

Kontaktaufnahme

Die Internetseite der Elisabethinum MVZ GmbH enthält Angaben, die eine elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit uns aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme dieser Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Folgende Rechtsgrundlagen bestehen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

  • Einwilligung des Betroffenen
  • Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertragliche Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgt.
    rechtliche Verpflichtung
  • zur Wahrung lebenswichtiger Interessen einer natürlichen Person
  • die Verarbeitung ist zur Wahrung des berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen überwiegen dem Verarbeitungsinteresse nicht.

Unsere berechtigten Interessen an der Datenverarbeitung sind insbesondere die Sicherstellung des Betriebs und der Sicherheit der Website, die Untersuchung der Art und Weise der Nutzung der Website durch Besucher und die Vereinfachung der Nutzung der Website.

Löschung

Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn

  • die Kenntnis der Daten zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder
  • Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder
  • die Datenspeicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist

und einer Löschung bzw. der Vernichtung entsprechender Daten keine rechtliche bzw. gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

 

Bewerber-Daten

Nachfolgend informieren wir Sie gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften, insbesondere des Kirchlichen Datenschutzgesetzes (KDG) und der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens.
Ihre Bewerberdaten werden ausschließliche zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens erhoben und verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 53 KDG bzw. Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG, soweit die Datenverarbeitung für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.
Wenn Sie uns darüber hinaus Unterlagen überlassen, die für die Bewerbung nichts zwingend erforderlich sind, beruht die Verarbeitung dieser freiwilligen Daten auf Ihrer Einwilligung.

In der Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift GmbH bzw. der Elisabethinum MVZ GmbH erhalten lediglich diejenigen Personen und Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die für uns die Einstellungsentscheidung vorbereiten (Personalabteilung, relevante Entscheidungsträger) oder von Gesetzes wegen an der Einstellung beteiligt sind (MAV). Neben der Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift GmbH, bzw der Elisabethinum MVZ GmbH erhält lediglich unsere Gesellschafterin Elisabeth Vinzenz Verbund GmbH Zugriff auf Ihre Daten, wenn und soweit dies für die Entscheidung über die Begründung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Keinesfalls werden Ihre Daten an Dritte weitergegeben.

Die Daten werden gelöscht, sobald ihre Kenntnis nicht mehr für das Bewerbungsverfahren erforderlich ist. Die Löschung erfolgt damit spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, d.h. nach endgültiger Besetzung der Stelle oder anderweitiger Beendigung des Bewerbungsverfahrens. Eine Löschung nach sechs Monaten erfolgt nicht, wenn Sie in die weitere Speicherung Ihrer Daten für die Berücksichtigung bei künftigen Stellenangeboten eingewilligt haben. In diesem Fall werden Ihre Daten nach 12 Monaten gelöscht.

Schließen wir mit Ihnen nach Durchlauf des Bewerbungsverfahrens ein Arbeitsverhältnis ab, werden die Daten bei uns zum Zweck der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses in das Personalverwaltungssystem überführt und dort verarbeitet.

Mit Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift GmbH, bzw. die Elisabethinum MVZ GmbH die von Ihnen an uns übersandten Daten, die für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind, zum Zweck des Bewerbungsverfahrens gemäß dieser Datenschutzerklärung erheben, verarbeiten und nutzen dürfen.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt hiervon unberührt.

Verweis auf fremde Angebote

Zu Ihrer Information finden Sie auf unseren Seiten Links, die auf Seiten Dritter verweisen. Dabei handelt es sich um einen Service zugunsten unserer Besucher, um Ihnen das Auffinden weiterer Informationsangebote zu bestimmten Themen zu erleichtern. Soweit solche Links nicht offensichtlich erkennbar sind, weisen wir Sie darauf hin, dass es sich um einen externen Link handelt.
Mit den Verweisen auf Internetseiten Dritter verbinden wir jedoch keine besondere inhaltliche Empfehlung. Die Verantwortung für den Inhalt liegt auch allein bei dem verantwortlichen Betreiber der jeweiligen Seite. Sollten Sie feststellen, dass einzelne oder mehrere dieser Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder sonst unangemessene Inhalte haben, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden solche Verweise umgehend von unserer Homepage entfernen.
Wir können leider auch keine Gewähr für das Funktionieren der Links übernehmen, da uns die Betreiber der Seiten nicht immer über Änderungen informieren. Ebenso wenig haben wir Einfluss auf die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durch fremde Anbieter. Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Seiten nach den dort eingehaltenen Datenschutzbestimmungen.

Rechte des Nutzers

Ihnen stehen sog. Betroffenenrechte zu, d.h. Rechte, die Sie als im Einzelfall betroffene Person ausüben können. Diese Rechte können Sie gegenüber dem Betreiber der Homepage, also der Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift GmbH, geltend machen:

  • Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
    Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden gespeicherten personenbezogenen Daten.
  • Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
    Wenn Sie feststellen, dass unrichtige Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden, können Sie Berichtigung verlangen. Unvollständige Daten müssen unter Berücksichtigung des Zwecks der Verarbeitung vervollständigt werden.
  • Recht auf Löschung,  Art. 17 DSGVO
    Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen, wenn bestimmte Löschgründe vorliegen. Dies ist insbesondere der Fall, wenn diese zu dem Zweck, zu dem sie ursprünglich erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,  Art. 18 DSGVO
    Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten. Dies bedeutet, dass Ihre Daten zwar nicht gelöscht, aber gekennzeichnet werden, um ihre weitere Verarbeitung oder Nutzung einzuschränken.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit,  Art. 20 DSGVO
    Sie haben das Recht, Ihre uns über die Webseiten bereitgestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.
  • Recht auf Widerspruch gegen unzumutbare Datenverarbeitung, Art. 21 DSGVO
    Sie haben grundsätzlich ein allgemeines Widerspruchsrecht auch gegen rechtmäßige Datenverarbeitungen, die im öffentlichen Interesse liegen, in Ausübung öffentlicher Gewalt oder aufgrund des berechtigten Interesses einer Stelle erfolgen.
  • Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen,  Art. 7 Abs. 3 DSGVO
    Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung beruht, die Sie dem Betreiber der Homepage gegenüber erklärt haben, dann steht Ihnen das Recht zu, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Diese Erklärung können Sie – schriftlich /per E-Mail / Fax – an die Elisabethinum MVZ GmbH richten. Einer Angabe von Gründen bedarf es dafür nicht. Ihr Widerruf gilt allerdings erst ab dem Zeitpunkt, zu dem Sie diesen aussprechen. Er hat keine Rückwirkung. Die Verarbeitung Ihrer Daten bis zu diesem Zeitpunkt bleibt rechtmäßig.
  • Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzaufsicht, Art. 77 DSGVO
    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzaufsicht zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen den Datenschutz verstößt. Die Beschwerde bei der Datenschutzaufsicht kann formlos erfolgen.
  • Die für die Elisabethinum MVZ GmbH zuständige Datenschutzaufsicht ist:
    Der Hamburgische Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit
    Ludwig-Erhard-Str 22, 7. OG
    20459 Hamburg
    Tel.: 040 / 428 54 – 4040
    Fax: 040 / 428 54 – 4000
    E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de

Kontaktdaten Datenschutzbeauftragter

Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlicher Daten haben oder die Berichtigung, Sperrung oder Löschung Ihrer Daten wünschen, können Sie sich direkt an unseren Beauftragten für den Datenschutz wenden, der auch im Falle von Auskunftsersuchen, Anträgen oder Beschwerden zur Verfügung steht:

Elisabethinum MVZ GmbH
Datenschutzbeauftragter
Glockengießerwall 1
20095 Hamburg

datenschutz@krankenhaus-reinbek.de

 

 

Da durch neue Technologien und die Weiterentwicklung dieser Webseite Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorgenommen werden können, empfehlen wir Ihnen diese Seite in regelmäßigen Abständen zu besuchen. Es gilt immer die zum Zeitpunkt des Website-Besuchs abrufbare Fassung unserer Datenschutzerklärung.

Stand: 11.12.2020